Abnehmen mit bioidentischen Hormonen (BHRT)

Auf einen Blick

  • Voruntersuchungen: Umfangreicher Hormonstatus, weitere Untersuchungen abhängig von individuellem Gesundheitszustand
  • Ablauf: Ärztliche Untersuchung und Anamnese, Vorbefundauswertung, Therapiekonzeption, laufende Führung eines Ernährungstagebuchs, regelmäßige Kontrollen, Kontrollblutbefund alle 3 Zyklen (1 Zyklus = 28 Tage)
  • Therapiedauer: Individuell, meist 3 bis 6 Zyklen (1 Zyklus = 28 Tage)
  • Kontrolltermine: Nach individueller Vereinbarung
  • Ausländische Patienten: Kontrollblutuntersuchungen im Heimatland möglich

Jetzt unverbindlich informieren

Übergewicht ist wohl eines der großen Gesundheitsprobleme unserer westlichen Welt. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Gelenksabnutzung und andere verbreitete Zivilisationserkrankungen sind darauf zurückzuführen.

Bei vielen Patienten, die unter Übergewicht leiden, konnten wir ein hormonelles Ungleichgewicht diagnostizieren. Die Leistungsfähigkeit eines bestimmten Organs, nämlich der Schilddrüse, ist in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung. Wassereinlagerungen in Händen, Armen etc. und „hervortretende“ Augen können ein Indiz für Funktionsbeeinträchtigungen der Schilddrüse sein. Die jahrelange Unterversorgung mit Schilddrüsenhormonen (T3, T4) kann langfristig auch andere Hormondrüsen auslaugen und somit zu einem umfassenderen Problem werden.

Ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und sonstige nachteilige Lebensgewohnheiten kommen natürlich ebenfalls als (Mit-)Ursache für Übergewicht in Betracht.

Mit bioidentischen Hormonen zum Wunschgewicht

Am Beginn der ärztlich unterstützten Gewichtsabnahme steht die Erhebung Ihres medizinischen Zustandes durch Anamnese, ärztliche Untersuchung und Einholung wesentlicher Laborbefunde. Nach Analyse Ihres hormonellen Zustandes erarbeiten wir einen Therapieplan, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse und persönlichen Ziele abgestimmt ist.

In Kombination mit einer durchdachten Ernährungsumstellung und regelmäßigem körperlichen Training zeigen sich nach Wiederherstellung der hormonellen Balance rasch Erfolge. Das Wunschgewicht kann so nicht nur erreicht, sondern meist auch langfristig gehalten werden.

Wenn Sie abgesehen vom generellen Übergewichtsproblem lokal bestimmte Problemzonen besonders stören, könnte vor der eigentlichen Gewichtsabnahme eine Fettabsaugung an diesen Regionen sinnvoll sein. Eine Rolle spielt dabei die Reduktion von östrogenproduzierenden Fettpolstern an Bauch und Hüften, die die Fettansammlung begünstigen und so einen Teufelskreis der Gewichtszunahme auslösen können.

Außerdem vermag durch eine Fettabsaugung vor der eigentlichen Gewichtsabnahme das Risiko der Bildung überschüssiger, hängender Hauttaschen vermindert und die Rückbildung des Gewebes nach der Gewichtsabnahme gefördert werden. Deshalb ist Folgendes wichtig: Wenn eine Fettabsaugung geplant ist, muss diese vor, nicht nach der Gewichtsabnahme durchgeführt werden.

Typischerweise dauert ein Programm der ärztlich unterstützten Gewichtsabnahme mehrere Monate. Während der Therapie führen Sie ein Ernährungstagbuch und sind laufend mit uns in Kontakt. Ihr Behandlungserfolg wird regelmäßig kontrolliert und Ihre Therapie an Ihre Bedürfnisse im Behandlungsverlauf angepasst.